Posts Tagged ‘Zauberer’

h1

Trudi Canavan : Die Meisterin

23 September, 2008

Bei letzte Band der Trilogie werden nochmals 100 Seiten zugelegt, so dass dieses Buch nun 700 Seiten hat. Das ist schon eine Menge. Aber es ist auch verständlich, denn hier wird die Geschichte des Mädchens Sonea und der Magiergilde zum Abschluss gebracht. Schon sehr früh merkt man, dass sich die Geschichte auf einen Höhepunkt zu bewegt, man kann aber nur erahnen, was er sein wird. Viele Dinge ändern sich und auch der Hohe Lord Akkarin tritt als Mentor von Sonea in ein neues Licht. Auch die Erzählweise ist im diesem Band dichter, es passiert mehr auf weniger Seiten. Ein Zustand, der auch den beiden anderen Bände gut zu Gesicht gestanden hätte. Rückblickend betrachtet ist dieses Buch das Beste der Reihe, aber die Bezeichnung Trilogie für die drei Bücher wirkt unpassend. Es ist eine lange und durchgehende Geschichte und man sollte wirklich alle Bücher der Reihe lesen.
Dann aber hat mein einen Fantasyepos an dem man lange Freude haben wird.

Meine Wertung 9 von 10 – ein hollix posting

meisterin.jpg

h1

Trudi Canavan : Die Novizin

9 August, 2008

Im zweiten Buch der Magiergilde-Trilogie erlebt der Leser endlich was ich im ersten Band sehr vermisst habe. Angewandte Magie! Was können die Mitglieder der Magiergilde eigentlich und wie sehen ihre Zauber aus? Diese Buch gibt die Antwort, denn hier begleitet der Leser das Mädchen Sonea auf die Akademie der Magiergilde. Dort hat Sonea zwei Widersacher, ihren Mitschüler Regin und den Hohen Lord Akkarin, der ganz eigene Pläne mit dem Kind hat …
Von der Stimmung und der Spannung ist diese Buch seinem Vorgänger gleichzusetzten, hat aber 100 Seiten mehr Lesespaß.

Meine Wertung 9 von 10 – ein hollix posting



h1

Trudi Canavan : Die Rebellin

5 Juni, 2008

Diese Buch erzählt die Geschichte der junge Sonea, ein Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen, die eines Tages feststellen muss, dass sie über magische Kräfte verfügt. Doch Sonea hat ihre Kräfte nicht unter Kontrolle und Magie ist außerdem nur Mitgliedern der Magiergilde erlaubt und so nehmen die Dinge ihren Lauf …

Mehr sollte ich gar nicht schreiben, denn es würde nur den Lesespaß verderben. „Die Rebellin“ ist ein wundervoller Fantasyroman. Voll mit Magiern, Dieben, Verschwörungen und Intrigen in einer schönen Geschichte eingebettet in einer realistischen Kultur.

Ich habe lange kein Buch mehr rezensiert, das so flüssig zu lesen war obwohl gemessen an der Anzahl der Seiten wenig passiert. Trotzdem ist diese Buch nicht langatmig. Ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen und hätte am liebsten alle 530 Seiten an einem Stück gelesen. Zum Glück konnte ich nach Abschluss gleich die Fortsetzung zur Hand nehmen, denn diese Buch ist nur der Anfang der „Die Gilde der schwarzen Magier“ Trilogie.

Meine Wertung 9 von 10 – ein hollix posting

rebellin.jpg