Posts Tagged ‘Handel’

h1

Autohändler – Niemand ist sicher

21 Juni, 2011

Jeder, der ein eigenes Kraftfahrzeug sein eigen nennt, wird sie kennen, die kleinen, bunten Visitenkarten, die immer dann zwischen der Fensterdichtung stecken, wenn man mal eine Sekunde nicht aufgepasst hat. „Ich kaufe ihr Auto sofort“ oder „24 Stunden Bargeld“.

Obwohl nach meinem Empfinden die Flut dieser Karten nach diversen Urteilen ein wenig abgenommen hat, wurde ich heute wieder mit einem Angebot konfrontiert, das an der Scheibe meines Fahrzeuges steckte. Das unglaubliche an dieser Tatsache ist allerdings der Ort. So fand ich die Karte nicht etwa nach dem Besuch des örtlichen Supermarktes oder eines anderen öffentlichen Parkplatzes, sondern direkt auf meinem Parkplatz vor dem Haus meiner Eltern. Wer immer sich an meinem Auto zu schaffen gemacht hat, ist nicht davor zurückgeschreckt, etwa 25 Meter einer privaten Auffahrt hinauf zu laufen. Da dieser Besuch zweifellos gegen den Willen der Hauseigentümer (meine Eltern) geschah, haben wir es hier, meiner Meinung nach, mit dem Tatbestand des Hausfriedensbruchs zu tun. Nach Erkundigungen bei jemandem, der sich damit auskennt, wurde ich allerdings eines besseren belehrt, heißt es im Gesetzestext genau: „befriedetes Grundstück“. Solange ein Grundstück also nicht eingezäunt oder von einer hohen Mauer umgeben ist, kann offensichtlich Jedermann dort seinen Geschäften nachgehen.

Sollten Sie also eines morgens auch eine Karte unter der Scheibe finden, brauchen Sie sich nicht wundern. Autohändlern ist nichts mehr heilig und sie lieben es, am Sontag auf fremden Grundstücken spazieren zu gehen.

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/07/14/urteil-gegen-visitenkarten-plage/