Posts Tagged ‘geld’

h1

Richard Morgan : Profit

1 März, 2009

London in einer nicht zu fernen Zukunft, wo die Kluft zwischen arm und reich noch größer geworden ist. Während die „Anzugträger“ nahezu Narrenfreiheit besitzen, leben die unterprivilegierten in den so genannten Zonen, heruntergekommenen Gettos. Gebiete, die auch von der Polizei nur wiederwillig aufgesucht werden.
Geld und Macht ist alles was zählt und so ist es nicht überraschend, dass sich ein ganz neuer Wirtschaftszweig gebildet hat: Conflict Investment, politische Einflussnahme in Krisengebiete, um auch dort den optimalen Profit einzufahren.

Zweifellos ein hartes Geschäft. Unstimmigkeiten zwischen Managern werden mit brutalen Autorennen ausgetragen. Im extremsten Fall auch bis zu Tod. Eine bizarre Zukunft in einem Buch, das auch die Frage stellt, was so eine Gesellschaft aus einem Menschen macht.

Ursprünglich eine Kurzgeschichte, wurde dieses Wert von den Verlagen abgelehnt, weil die Charaktere zu unsympathisch waren. Das sind sie tatsächlich und das ist auch richtig so. In diesem Buch gibt es keine Helden! Trotzdem ist für mich Profit nicht nur das bisher beste Buch von Richard Morgan, sondern auch eines der besten Bücher, das ich in letzter Zeit gelesen habe. Nur eine Zukunftsvision oder vielleicht doch schon die nahe Zukunft? Mega-Konzerne nehmen Einfluss auf die Weltpolitik. Klingt für mich nicht sehr weit hergeholt. Und es ist auch keine neue Weisheit: Krieg ist gut fürs Geschäft.

Meine Wertung 10 von 10
ein hollix Posting

Advertisements
h1

Sparen trotz teuer!

18 November, 2007

Heute habe ich einen Brief von meinem Stromanbieter, der RWE Westfalen-Weser-Ems, bekommen, in dem sie mir mitteilen, dass sie leider die Strompreise zum 01.01.2008 erhöhen müssen. Bei den kolossalen Gewinnen, die dieses Unternehmen auch in diesem Jahr wieder eingefahren hat, sicher eine nicht nachvollziehbare Entscheidung.

Der Hohn des ganzen ist aber ein kleines beiliegendes Heft mit dem Titel „Sparen trotz Preissteigerung – eine kleine Anleitung“. Das klang erst einmal sehr interessant, aber leider ist diese Heft das Papier nicht wert auf dem es gedruckt ist, denn keiner der Ratschläge ist wirklich innovativ. Kaufen Sie Spargeräte! Prüfen Sie Ihre Fenster! Bringen Sie Ihre Heizung auf den neusten Stand! Und weitere bahnbrechende Erkenntnisse.

Aber es kommt noch toller! Um auch weiterhin in den Genuss von günstiger Elektrizität zu kommen, könnte ich mich am Treueprogramm beteiligen und einen Vertrag bis zum 31.12.2008 abschiessen. Offensichtlich hat da doch jemand Angst Kunden zu verlieren. Will ich mich so lange binden? Oder werde ich den Brief zum Anlass nehmen, mir einen günstigeren Anbieter zu suchen? Ich denke schon. Danke RWE, danke für den Denkanstoss. Ich brauch das manchmal.

ein hollix posting