Posts Tagged ‘Freeware’

h1

DVD-RWs sind merkwürdig

2 April, 2009

Ich finde es ja ungemein praktisch, mit EyeTV auf dem Mac mitgeschnittene Filme auf DVD zu brennen, um sie maximal bequem am Fernseher sehen zu können.

Für diesen Zweck sind DVD-RWs natürlich die erste Wahl und ich hatte bis gestern auch nie ein Problem, doch da waren trotz erfolgreichen Löschens auf dem Rohling laut Burn nur 356 MB frei. Da das unbefriedigend war, kam ich auf den glorreichen Einfall, mal ein virtuelles XP zu starten, um Nero Burning ROM nach seiner Ansicht zu fragen. Und, was soll ich sagen, Nero konnte kein Problem entdecken, löschte die DVD und beschrieb sie erfolgreich – und für alle lesbar – neu.

Daran, dass ich unter OSX nach wie vor diesen Rohling nicht mehr beschreiben kann, hat sich aber nichts geändert.

Wie schon gesagt, DVD-RWs sind merkwürdig.


ein bugpit-posting

h1

Nachtrag : Space Suit

29 Januar, 2009

Mit der Einführung von Mac OS X 1.05 Leopard kam Spaces, ein Programm, dass mehrere virtuelle Desktops ermöglichte. Für mich ist Spaces inzwischen unverzichtbar, da ich oft sehr viele laufenden Programme habe, die viel Platz auf dem Bildschirm einnehmen. Allerdings gibt es eine Sache, die Spaces trotz einiger Betriebssystemupdates immer noch nicht kann, nämlich für jeden virtuellen Desktop eine seperates Hintergrundbild zu verwalten.

Diese Aufgabe übernimmt bei mir die Freeware “Space Suit”. Ein schönes Programm, noch dazu kinderleich in der Bedienung. Da kann man sich wirklich nur fragen warum Apple das nicht auch selbst gemacht hat.

In meinem ersten Artikel über das Programm Space Suit bemängelte ich, das die Hintergrundfarbe der Desktops nicht wählbar sein. In der aktuellen Version geht nun auch das.

Ausserdem erhält man beim Wechsel des Space ein Growl Benachrichtigung die dem Nutzer mitteilt auf welchem Space er sich jetzt befindet. Eine runde Sache.

http://www.docklandsoft.com/spacesuit/

h1

GoogleKalender mit iPod/iPhone synchronisieren

19 Januar, 2009

Dafür eine Lösung zu finden, habe ich erstaunlich lange gebraucht.
Mein Fehler war nämlich, den AppStore zu durchsuchen. Dort findet man nur einige kommerzielle Programme. Das muss aber nicht sein!
Seit gestern nutze ich nuevasync, um meine Kalender „over the air“ abzugleichen.
Funktioniert prima, die kurze Anleitung ist ausreichend, und da das ganze eine Exchange-Lösung darstellt (oder zumindest simuliert), müsste auch Push-Technik funktionieren. Aber das scheint mir eher für iPhones interessant, dazu kann ich nicht viel sagen.


ein bugpit-posting

h1

Space Suit

5 Dezember, 2008

Mit der Einführung von Mac OS X 1.05 Leopard kam Spaces, ein Programm, dass mehrere virtuelle Desktops ermöglichte. Für mich ist Spaces inzwischen unverzichtbar, da ich oft sehr viele laufenden Programme habe, die viel Platz auf dem Bildschirm einnehmen. Allerdings gibt es eine Sache, die Spaces trotz einiger Betriebssystemupdates immer noch nicht kann, nämlich für jeden virtuellen Desktop eine seperates Hintergrundbild zu verwalten.

Diese Aufgabe übernimmt bei mir die Freeware „Space Suit“. Ein schönes Programm, noch dazu kinderleich in der Bedienung. Da kann man sich wirklich nur fragen warum Apple das nicht auch selbst gemacht hat.

Einziger Kritikpunkt: Hat man ein Bild das nicht den gesamten Desktop ausfüllt, wird der restliche Hintergrund schwarz. Wenn man diese Farbe noch selbst bestimmen könnte, wäre ich wirklich wunschlos glücklich.

http://www.docklandsoft.com/spacesuit/

ein Hollix posting