h1

Die Musikindustrie jammert

14 September, 2008

Seit es MP3 gibt, jammert die Musikindustrie. Und sie jammern nicht nur über illegale Downloads, sondern auch der Verkauf legaler Musik wie zum Beispiel über iTunes, ist Grund zur klage.
Der Verkauf von Alben sei zurück gegangen heisst es, Kunden würde sich nur noch einzelne Titel aus einem Album heraus picken, nicht aber das ganze Werk kaufen.
Stimmt! Genau so ist es. Denn wenn ich mir die Interpreten von heute ansehe, ist es schon ein Wunder, dass sie überhaupt einen einzelnen Titel hin bekommen, der passabel ist. Die meisten Alben, die ich in letzter Zeit gehört habe waren bis auf eben jenes Stück sehr enttäuschend.

Aber ist es nicht herrlich? Endlich muss man nur noch für die Musik bezahlen, die man wirklich haben will und muss nicht zusätzlich irgendwelchen Schrott finanzieren, der einen gar nicht interessiert.
Find ich toll!

ein hollix posting

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: