h1

Traue Niemandem

7 Februar, 2008

Es ist schon eine Weile her, das ich das erste Mal über amazon.de geschrieben habe. Damals war mir aufgefallen, das ein noch nicht erhältliches Bruce Springsteen Album schon einige, ausnahmlos postive, Rezessionen hatte. Für mich war das ein sehr merkwürdiger Umstand und ich habe von da an die Rezessionen zu unterschiedlichsten Artikel immer genauer angesehen. Zu meiner nicht allzu großen Überraschung stieß ich irgendwann bei einem anderen Artikel auf folgenden Kommentar:

Nutzloser Beitrag über eine CD, die es noch gar nicht gibt- es also auch noch keinerlei Meinung dazu geben dürfte. Eine Rezension sollte sich immer unmittelbar auf das Produkt beziehen und nicht auf Vermutungen, Erfahrungen oder Eindrücke, die man an anderer Stelle erfahren hat (Vorgänger-CDs, Konzerte etc.)

Dem kann nicht nur zustimmen aber auch eine andere Rezession war höchst interessant:

„Also: ich besitze das Buch nicht. Mir fiel nur die enorme Diskrepanz zwischen positiven und negativen Bewertungen auf. Ich habe mir dann mal einige der Leute mit positiven Kommentaren angeguckt; sie haben alle! nur einen einzigen Beitrag bisher verfasst – und zwar den positiven Beitrag über dieses Buch. Das sieht mir verdächtig nach halblegalem viralen Marketing aus!!!“

Es ist natürlich keine neue Erkenntnis, das Rezessionen auf amazon.de auch für professionelles Marketing verwendet werden. Solche, auch Testimonial genannten Artikel, sind längst Alltag. Überraschend für mich war hingegen die Menge solcher Artikel und die Art, wie so etwas gemacht wird. Ich kann nur jedem raten sich selbst zu vergewissern. Menschen die positive Rezessionen verfasst haben, haben sehr oft nur genau diese eine Rezession geschrieben. Personen die auch kritische Kommentare verfassen, haben oft mehrere Rezessionen zu unterschiedlichesen Artikeln geschrieben. Der Wahrheitsgehalt solcher Artikel ist also fraglich. Von Natur aus neigt der Mensch ehr dazu sich zu beschweren, als zu loben. Oder wieviele Ihrer Kunden haben Sie in letzter Zeit angerufen, nur um zu sagen wie toll ihre Produkte sind? Wenn ich raten müßte würde ich vermuten: Keiner! Ausschließlich positive Kommentare zu einem Artikel sind also recht unwahrscheinlich.

Zum Glück eröffent amazon.de jedem die Möglichkeit, Rezessionen zu verfassen. Ich habe von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht und ich kann nur anraten meinem Beispiel zu folgen. Denn wir alle profitieren von ehrlichen Rezessionen von ehrlichen Menschen!

ein hollix-posting

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: