h1

Zurück in die Vergangenheit … mit Vista mal 16

20 März, 2007

Marty McFly hatte einen fliegenden DeLorean um in die Vergangenheit zu reisen. Andere Personen bevorzugen eine Telefonzelle. Wie auch immer die Wahl ausfallen wird, eines kann man mit Sicherheit sagen: Manchmal ist es durchaus wünschenswert in die Vergangenheit reisen zu können. Nämlich immer dann, wenn man dummerweise die falschen Dateien gelöscht oder überschrieben hat. Das passiert vielleicht selten, aber es passiert!

Aber dafür gibt es ja in der nächsten OSX Version ‚Time Machine‘, das genau dies ermöglicht. Einfach noch ein Mal den Ordnerinhalt von gestern holen. Oder den von letzter Woche. Auch Windows Vista hat eine ähnlich Funktion, hier nennt sich das ganze ‚Schattenkopie‘. Prima Sache dachte ich, da könne ich mal was drüber schreiben.

Aber halt! Habe ich gesagt Vista hat eine ähnliche Funktion? Das stimmt nicht ganz.
Schattenkopien gibt es nur in der Buisness und Ultimate Version und die sind nicht gerade billig.

Deshalb jetzt an diese Stelle: Leider kein Test von Schattenkopie!

Na toll, wer hat sich das denn ausgedacht? Und warum gibt es überhaupt so viele verschiedene Versionen von Vista?

Können sie mir nicht beantworten ?
Na gut, mal eine leichte Frage: Wieviele verschieden Versionen von Windows Vista gibt es?

Es gibt Home Basic und Home Pro. Buisness, Enterprise und Ultimate. Macht insgesammt fünf. Jede Version gibt es entweder in einer 32 oder 64 Bit Version, also insgesammt 10. Da wir in der Europäischen Union leben gibts für uns noch Vista als N-Edition, das ist die Version ohne Media Player (kauft kein Mensch!). Diese aber nur für Home Basic und Buisness aber wieder 32/64 Bit macht nochmal 4 Versionen dazu. Leben sie aber in einem Entwicklungsland, können sie sich über die stark abgespeckte Vista Starter Edition freuen. Also wieder plus zwei. Mitgezählt? Ich komme auf 16 unterschiedliche Versionen!
Verwirrt? Wenn sie sich jetzt wie nach 16 Runden Amazonsbahn auf der Kirmes fühlen, ist vielleicht gerade dies die Absicht von Microsoft.

Bei soviel Rechnerei vergisst man schon mal in wieviel verschiedenen Versionen das nächste OSX angekündigt war.

Ach ja, jetzt hab ich’s wieder : Eine!

ein hollix posting

Advertisements

2 Kommentare

  1. 32bit und 64bit als eigene „version“ zu zählen ist nicht ganz fair.im FPP sind übrigens beide dvds drinnen. in der DSP version nur eine.


  2. 32 bit und 64 bit als eigene Versionen zu zählen habe ich mir aus „Windows Vista – Das offizielle Magazin“ abgeschaut.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: